Sie sind hier: Aktuelles » 

Weihnachtsfeier mal anders

Schon wieder ein Jahr fast vorbei. Weihnachten steht vor der Tür und unser Festausschuss hatte zur alljährlichen Weihnachtsfeier geladen. Und so fanden sich die Rotkreuzler am 16. Dezember wie gewohnt am DRK-Zentrum ein.

Um 17.17 Uhr ergriff dann unsere Vorstandsvorsitzende Claudia Rehaag das Wort und begrüßte alle Anwesenden. Dann erstrahlte der neue Rot-Kreuz-Adventskranz und Claudia ließ die Zeit von der Idee bis zur Fertigstellung noch einmal Revue passieren und dankte allen daran beteiligten Rotkreuzlern für die vielen Arbeitsstunden.

 

Nun sollte es zur eigentlichen Weihnachtsfeier ins DRK-Haus gehen, so dachte man jedenfalls. Doch weit gefehlt: Denn der Festausschuss hatte diesbezüglich eine dicke Überraschung vorbereitet: Denn in diesem Jahr sollte die Weihnachtsfeier eben nicht im DRK-Haus stattfinden. Stattdessen war für uns in der Gaststätte Kolpinghaus Alt-Georgsmarienhütte ein weihnachtlich geschmückter Raum reserviert. Als alle Rotkreuzler ihren Platz gefunden hatten, richteten sich die erwartungsvollen Blicke auf Claudia und Ute, unseren Festausschuss. Mit einem Gedicht eröffneten sie die Weihnachtsfeier und führten auch weiter in Gedichtform durch den Abend. Aber sie sollten nicht die einzigen bleiben. Wer nämlich eine Zahl unter seiner Serviette fand, durfte nach vorn kommen und ein Gedichtlein vortragen oder ein Weihnachtslied anstimmen. Bereitschaftsleiter Rainer Wilp war gleich als erster dran und hatte direkt zwei Weihnachtsgedichte parat.

 

Was natürlich auf keiner Weihnachtsfeier fehlen darf, ist ein leckeres Essen. Der Sturm aufs Buffet konnte beginnen und alle ließen es sich gut schmecken.

 

So hatten wir einen geselligen Abend mit interessanten Gesprächen, gutem Essen und weihnachtlichen Interpretationen von Liedern und Gedichten.

 

Und nicht zu vergessen die dichterischen Fähigkeiten von Ute und Claudia. Schön wars, lieber Festausschuss, habt Dank!

17. Dezember 2017 19:30 Uhr. Alter: 234 Tage