Sie sind hier: Aktuelles » 

Unser Rettungswagen-Bautagebuch

Teil 1: DRK Oesede meets Bauernhof   Am 25. August rollte ein riesiger Trecker samt Anhänger direkt zum DRK-Zentrum. Am Steuer unser gutgelaunter Treckerfahrer Christoph. Schnell noch den MTW rausgefahren, alle Mann aufsitzen und los ging die Fahrt zum Bauernhof Hempen in Oesede. Denn von dort wurde uns freundlicherweise das benötigte Baumaterial für unseren „besonderen“ Rettungswagen zur Verfügung gestellt. Dann gings ans Aufladen der Strohballen auf den Anhänger. Geschafft!

 

 

 

 

Teil 2: Jetzt wird gebaut! 

Der Anhänger ist beladen und gesichert. Auf zum Autohaus Viere. Beim Abladen war Christophs Geschicklichkeit mit der Gabel nötig, damit die Strohballen schließlich in Form eines Rettungswagen auf der Wiese standen. Dank Andy, Christoph und Sven nahm unser Projekt langsam Form an.

 

 

 

 


Teil 3: Der Fluch der Abdeckplane 

Da kam unseren Autobauern so mancher Fluch über die Lippen – die weiße Abdeckplane wollte einfach nicht so, wie wir wollten. Doch nach einigen Mühen war sie schließlich genau da, wo wir sie haben wollten. Noch schnell die Reifen montiert – dann konnte man schon sehen, was es werden sollte.

 

 

 

 

 

Teil 4: Zeit für die Dekoration

Damit man auch weiß, wo er hingehört, kommt natürlich ein großes DRK-Logo drauf. Danach wurde es sportlich. Andy stieg dem Fahrzeug „aufs Dach“ und montierte die Blaulichter. Und dann, nach ein paar arbeitsreichen Stunden ist unser Strohballen-Rettungswagen fertig.

 

 

 

 

 

Teil 5: Und hier sind die "Macher" :

Christoph, der Treckerfahrer, Andy, der Anpacker und Sven, der Bauleiter

 

 

 

 

 

Teil 6: Ein dickes herzliches Dankeschön

An dieser Stelle geht ein ganz herzliches Dankeschön an den Bauernhof Hempen aus Oesede für das freundliche Ausleihen der Strohballen und Planen sowie an das Autohaus Viere für den Stellplatz.

25. August 2018 20:16 Uhr. Alter: 58 Tage